Fachkreis Engagementkultur

Der Fachkreis Engagementkultur hat es sich zur Aufgabe gemacht, zur Förderung der Kultur, der Art und Weise, wie Hauptamtliche und Freiwillige miteinander umgehen, beizutragen. 


Der Fachkreis Engagementkultur hat es sich zur Aufgabe gemacht, zur Förderung der Engagementkultur beizutragen. Er setzt sich aus Hauptamtlichen und Freiwilligen zusammen und deckt damit beide Blickwinkel ab.


Arbeitsweise 

Zur Umsetzung der Vorhaben möchte der Fachkreis mit den Ehrenamtsbereichen z.B. des Katastrophenschutzes und des Sports sowie mit der Handels- und Handwerkskammer und Hamburger Fachbehörden zusammenarbeiten.


Arbeitsschwerpunkte

Weiterführung von Themen aus dem Bereich Anerkennung in der Engagementstrategie Hamburg 2020:

  • Erfragen von Meinungen zur Anerkennungskultur bei unterschiedlichen Zielgruppen
  • Anerkennungskultur anderer Bundesländer
  • Ehrenamtscard
  • Weiterentwicklung des "Hamburger Nachweises über bürgerschaftliches Engagement" im Hinblick auf seine Nutzung
  • Monetarisierung: geldwerte Entlohnung im freiwilligen Engagement
  • Entwicklung neuer Formen der Anerkennung

Projekte

Leitfaden für die gelingende Zusammenarbeit von Organisationen und Freiwilligen: Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Anerkennung der freiwillig Engagierten  durch Organisationen. Im Leitfaden sind Voraussetzungen, Rahmenbedingungen und Standards beschrieben.

Anerkennungskultur: Handreichung „Das 1x1 für Ihr gelingendes Engagement“


Downloads

1x1 für gelingendes Engagement (PDF)

Leitfaden (PDF)

 

Kontakt

Joachim Schmitt | Sprecher des Fachkreises
joachim-schmitt.geesthacht(at)web.de

AKTUELLES

»Mehr als nur Worte«

Fachtag am 26. Oktober


test

Gelebte Nachbarschaft

Viola L'Hommedieu im Video Blog der Freiwilligenagentur Nord


Engagementkampagne

Mit dir geht mehr!


Engagiert im Engagement

Im neuen Videoblog der Freiwilligenagentur Nord berichten Menschen über ihre Arbeit im Ehrenamt: